Was ist was? DAS KLEINE Golfrange Lexikon:

Abschlag:Der erste Schlag auf einem Loch.
Balleinheit:Um Bälle für die Driving Range zu bekommen, können Sie am Counter Balleinheiten kaufen.
Birdie:Wenn man ein Loch mit einem Schlag unter Par spielt.
Bogey:Wenn man ein Loch mit einem Schlag über Par spielt.
Bunker:Eine, meist mit Sand gefüllte, Vertiefung im Fairway oder in der Nähe des Grüns.
Caddie:Taschenträger und Berater eines Spielers.
Trolley:Wagen für die Golftasche, den man ziehen kann.
Chip:Flacher Annäherunsschlag aus unmittelbarer Nähe des Grüns.
DGV:Abkürzung für Deutscher Golf Verband e.V., dem Dachverband für alle Golfclubs und Golfanlagen­betreiber Deutschlands. Sämtliche GolfRange Anlagen sind DGV-Mitglied.
Divot:Herausgeschlagenes Rasenstück, das man wieder einsetzen muss.
Draw:Golfschlag, bei dem der Ball nicht auf einer geraden Linie zum Ziel fliegt, sondern rechts von dieser Linie startet und nach einer kontrollierten Linkskurve beim Ziel landet.
Drive:Der erste Schlag an einem Loch mit dem Driver.
Driver:Andere Bezeichnung für das Holz 1. Wird für den Abschlag verwendet.
Driving Range:Die Übungswiese, auf der der Golfer primär lange Schläge übt.
Drop:Absichtliches Fallenlassen eines Balles, um ihn wieder ins Spiel zu bringen.
Eagle:Wenn man ein Loch mit zwei Schlägen unter Par spielt.
Ehre:Vortrittsrecht beim Abschlag.
Etikette:Die angemessene Verhaltensweise der Golfer auf dem Golfgelände.
Fade:Die umgekehrte Flugkurve im Vergleich zum Draw, also von links nach rechts. Beim Fade fliegt der Ball durch eine leicht geöffnete Schlagfläche höher, und dadurch etwas kürzer als beim geraden Schlag.
Fahne:Markiert die Position des Loches auf dem Grün.
Fairway:Die gemähte Spielbahn zwischen Abschlag und Grün.
Flight:Spielgruppe von zwei bis vier Personen.
Fore:Warnruf, um Spieler oder Zuschauer zu alarmieren, die in Gefahr sind, von einem Ball getroffen zu werden.
Green:Die kurzgeschnittene Rasenfläche, auf der der Ball eingelocht wird. Das Loch wird mit einer Fahne sichtbar gemacht. Auf dem Green versucht der Spieler, den Ball mithilfe eines Putt-Schlags in das 10,8 cm große Golfloch zu spielen.
Greenfee:Gebühr für die Benutzung eines Golfplatzes. Als Golf Range Mitglied spielen Sie auf unseren Anlagen kostenlos und entrichten nur auf fremden Plätzen ein Greenfee.
Handicap:Definition der Spielstärke von Golfspielern, eine Vorgabe, damit auch verschieden erfahrene Spieler gegeneinander spielen können.
Hindernis:Jeglicher Bunker oder Wasserhindernis.
Loch:Hat einen Durchmesser von 10,8 cm und sollte mindestens 10 cm tief sein.
Holz:Schläger für lange Distanzen.
Jahres- Rangefee:Die Flatrate für die Übungsanlagen. Mit dem Jahres-Rangefee können Sie die Übungsanlagen wie Chipping, Pitching, Putting und die Driving Range ein Jahr lang uneingeschränkt nutzen.
Netto:Die Gesamtschlagzahl über 18 Löcher abzüglich des jeweiligen Handicaps.
Out of bounds:Der Teil des Golfplatzes wo das Spielen nicht gestattet ist.
Par:Ist die vorgegebene Schlaganzahl eines Loches, die sich aus der Länge des Loches ergibt.
PGA e.V.:PGA ist die Abkürzung für Professional Golfers Association – den Verband der Berufsgolfer. Die für Deutschland zuständige Organisation heißt PGA of Germany. Zu den von der PGA betreuten Berufsgolfern zählen größtenteils Golflehrer.
Pitch:Ein hoch geschlagener Ball, der nur eine kurze Flugphase mit geringem Rollweg aufweist.
Platzreife:Um deutschland- wie auch weltweit auf nahezu jedem Golfplatz spielen zu dürfen, benötigt man zunächst die Golf Platzreife bzw. Platzerlaubnis. Dabei handelt es sich um eine Art Führerschein für Golfspieler.
Um die Golf Platzreife zu erlangen, muss man unter Aufsicht eines Golf-Trainers eine Prüfung auf dem Golfplatz sowie eine theoretische Regelprüfung bestehen.
Darüber hinaus benötigt man auf den meisten Golfanlagen im In- und Ausland den Nachweis einer offiziellen DGV-Mitgliedschaft.
Pro:Als Pros oder auch Professionals bezeichnet man Berufsgolfspieler und Golflehrer.
Putt:Ausgeführter Schlag auf dem Grün.
Rangefee:Entgelt, das man als Gast eines Golfclubs entrichtet, um dessen Übungsbereiche benutzen zu dürfen. Mit dem Golf Range Jahres-Rangefee zahlen Sie nur einmalig eine Gebühr und nehmen unsere Golf Driving Ranges bis zum Jahresende kostenlos in Anspruch.
Rough:Höheres Gras beiderseits der Spielbahnen.
Score:Das Spielergebnis.
Scorekarte:Auf der Scorekarte wird das Spielergebnis festgehalten.
Stableford:Eine Wettspielart, bei der Punkte vergeben werden.
Tee:1. Ein Plastik- oder Holzaufsatz für den Ball 2. Der Abschlagsort (Damen- und Herrenabschlag)
Wedge:Ein Eisen mit sehr großem Schlägerblatt-Neigungswinkel (54-60 Grad).
Zähl­wettspiel:Eine Wettspielart, bei der alle Schläge des Spielers zusammengezählt werden.